Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vereinbarung E-Books

Sollten Sie ein E-Book aus unserem Shop bestellen, beachten Sie bitte
zusätzlich folgende E-Book Lizenzvereinbarung.

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden (Besteller/Teilnehmer), Unternehmern wie Verbrauchern (Konsumenten), und dem Verwender (Anbieter) Nabenhauer Consulting GmbH, Weidenhofstrasse 22, CH-9323 Steinach, handelnd unter „Nabenhauer Consulting“ oder „Nabenhauer Verlag“ in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.
1.2. Die Geltung abweichender Bedingungen ist ausgeschlossen, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

2. Vertragsschluss

2.1 Die Präsentation der Waren und Dienstleistungen in Angeboten stellt kein bindendes Angebot des Verwenders (Anbieters) auf Abschluss eines Vertrages dar. Unsere Angebote sind gegenüber Unternehmern freibleibend. Die Produktdarstellung in Angeboten dient lediglich zur Abgabe eines Kauf- oder Dienstvertragsangebotes. Technisch notwendige oder zweckmäßige Änderungen unserer Produkte bleiben vorbehalten. Maße, Abbildungen und Zeichnungen dienen allein der Vorinformation des Kunden und bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der Bestätigung durch uns. Angaben über Eigenschaften und Leistungsmerkmale unserer Produkte dienen der Illustration und sind nicht verbindlich.
2.2 Sie geben ein verbindliches Angebot ab, wenn Sie den Online-Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen haben und im letzten Bestellschritt den Button „Bestellung absenden“ anklicken. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kauf- oder Dienstleistungsangebotes dar. Ein Kauf- oder Dienstleistungsvertrag kommt, angebahnt z.B. auf der Webseite www.nabenhauer-consulting.com erst durch unsere ausdrückliche Auftragsbestätigung (Annahme), bei Kaufverträgen spätestens durch die vorbehaltlose Annahme der Ware durch den Kunden zustande.
2.3 Der Verwender (Anbieter) hält sich die Berichtigung von Fehlern vor. Sollte unser Angebot oder unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

3. Widerrufsbelehrung

a. für Verbraucher (Konsumenten) aus Deutschland bei Kauf- und Dienstleistungsverträgen nach dem deutschen Bürgerlichen Recht

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss (bei Dienstleistung) oder Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit §1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Nabenhauer Consulting GmbH
Weidenhofstrasse 22
CH-9323 Steinach
Fax: 0041 71 440 40 29
E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.
Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

Hinweise

Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
Für eine reibungslose Rückabwicklung bitten wir Sie, uns vorher zu Informieren und das Paket (nach Möglichkeit die Originalverpackung) ausreichend zu frankieren und zu verschicken. Die Versäumung der Kontaktaufnahme oder die Nichtbeachtung unserer Versandwünsche hat für Ihr gesetzliches Widerrufsrecht keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, die Rückabwicklung unkompliziert durchzuführen.

Nach Kundenspezifikation angefertigte Waren, Waren, die nach ihrer Beschaffenheit für eine Rücksendung nicht geeignet sind oder Software, Audio- oder Videoaufzeichnungen, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind, sind nach den gesetzlichen Regelungen vom Widerruf ausgeschlossen.

b. Rücktrittsrecht für Verbraucher (Konsumenten) aus Österreich nach dem österreichischen Konsumentenschutzgesetz

Der Verwender (Anbieter) gewährt den Privatkunden (Verbrauchern/Konsumenten) eine Rücktrittsfrist von 14 Tagen. Samstage, Sonn- und Feiertage zählen mit. Die Rücktrittsfrist beginnt jeweils mit Eingang der Ware beim Verbraucher (Konsument) zu laufen (§ 5e KSchG).
Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird (z. B. Brief, Fax, E-Mail), oder durch Rücksendung der Ware.

Der Rücktritt ist zu richten an:
Nabenhauer Consulting GmbH
Weidenhofstrasse 22
CH-9323 Steinach
Fax: 0041 71 440 40 29
E-Mail: info@nabenhauer-consulting.com

Kein Rücktrittsrecht gibt es weiters bei folgenden Warengruppen (§ 5f KSchG):

Hinweise

Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
Für eine reibungslose Rückabwicklung bitten wir Sie, uns vorher zu Informieren und das Paket (nach Möglichkeit die Originalverpackung) ausreichend zu frankieren und zu verschicken. Die Versäumung der Kontaktaufnahme oder die Nichtbeachtung unserer Versandwünsche hat für Ihr gesetzliches Widerrufsrecht keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, die Rückabwicklung unkompliziert durchzuführen.

Nach Kundenspezifikation angefertigte Waren, Waren, die nach ihrer Beschaffenheit für eine Rücksendung nicht geeignet sind oder Software, Audio- oder Videoaufzeichnungen, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind, sind nach den gesetzlichen Regelungen vom Widerruf ausgeschlossen.

Kein Rücktrittsrecht gibt es weiters bei folgenden Warengruppen (§ 5f KSchG):

  • CDs, DVDs etc oder Software, wenn diese vom Verbraucher entsiegelt wurde.
  • Verderbliche Waren oder Waren, deren Verfallsdatum überschritten würde (z. B. Lebensmittel, Kosmetika, Naturprodukte, …).
  • Maßgefertigte oder auf besondere Kundenspezifikationen gefertigte Waren (z. B. Drucksorten, Maßmöbel).
  • Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.
  • Hauslieferungen (das ist die Lieferung von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs an den Wohnsitz, an den Aufenthaltsort oder den Arbeitsplatz des Verbrauchers im Rahmen häufiger oder regelmäßiger Fahrten: z.B. Online-Pizzadienst, Online-Supermarkt, …).

Rücktrittsfolgen

  • Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Verbraucher (Konsument) erhaltenen Waren statt. Die Ware sollte in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurück geschickt werden.
  • Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder deren Verpackung beschädigt ist, wird ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben bzw. einbehalten. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.
  • Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. (§ 5g Abs. 2 KSchG). Sollte die Ware unfrei zurückgesendet werden, sind wir berechtigt, einen entsprechenden Betrag einzubehalten.

Ende der Widerrufsbelehrung

4. Leistungen des Verwenders (Anbieters)

4.1 bei Warenlieferungsverträgen
4.1.1 Wir liefern „solange der Vorrat reicht“. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unserem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen bereits erbrachte Gegenleistungen erstatten.
4.1.2 Wir liefern an die vom Kunden angegebene Lieferadresse durch unseren Logistiker. Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferungsversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen erstattet. Über den Status Ihrer Bestellung werden Sie bei nicht lieferbarer Ware rechtzeitig automatisch von uns per E-Mail informiert. Wenn alle Artikel ab Lager sind, verlässt die Lieferung innerhalb von vier Werktagen nach Zahlungseingang unser Haus, sofern nicht beim Angebot anders angegeben.
4.1.3 Teillieferungen: Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.
4.2 bei Dienstleistungsverträgen
Die Leistungen und Pflichten für die einzelnen Dienstleistungen der Nabenhauer Consulting GmbH, nämlich Marketing-Services, Werbeleistungen, Workshops (auch als Webinare), Betriebsberatungen, Mentaltrainings, Trainingsseminare, Schulungen, Organisationsaufstellungen, Personalberatung sind in besonderen Vertragsbedingungen geregelt.

5. Preise und Versandkosten

5.1 Die auf den Produktseiten (Verbraucher/Konsumenteninformation) genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile (Detail-/Endpreise)und verstehen sich zzgl. Versandkosten, Verpackung, Porto und ggf. gesondert ausgewiesener Transportversicherung.
5.2 Versandkosten
Für die Lieferung berechnen wir die am Ende jeder Bestellung detailliert angegebenen Versandkosten pro Bestellung. Bei einem Verkauf über den Internetmarktplätzen wie Amazon, ebay etc. können abweichende Bedingungen gelten.
5.3 Rücksendekosten bei Widerruf
Macht der Verbraucher (Konsument) von seinem Widerrufsrecht nach Ziffer 3 der AGB Gebrauch, so hat er die regelmäßigen Kosten für die Rücksendung der Ware zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Verbraucher (Konsument) die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat.
5.4 Die Preise sind in den beiden Währungen CHF und EURO angegeben. Es kann auch in EURO bezahlt werden.

6. Zahlungsbedingungen

6.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Lastschrift, Kreditkarte, auf Rechnung oder PayPal. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz.
6.2 Zahlungsweisen
6.2.1 Vorkasse
Sie bezahlen die Ware im Voraus durch Überweisung auf unser Konto.
6.2.2 PayPal
Sie bezahlen die Ware über Ihr PayPal-Konto an unser PayPal-Konto: paypal@nabenhauer-consulting.com. Wir empfehlen diese Zahlart nur, wenn Ihr PayPal-Konto gedeckt ist oder wenn Sie für das PayPal-Lastschriftverfahren verifiziert sind, da eine Banküberweisung schneller geht.
6.3 Im Falle eines Zahlungsverzuges ist der Verwender (Anbieter) berechtigt, gegenüber Verbrauchern (Konsumenten) Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem jeweiligen von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. und gegenüber Unternehmern Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. zu berechnen. Diskont- und Einzugsspesen gehen zu Lasten des Kunden. Für die rechtzeitige Vorlage übernimmt der Verwender (Anbieter) keine Haftung.

7. Aufrechnung (Verrechnung), Zurückbehaltung

Zurückbehaltungsrechte stehen dem Kunden nur zu, soweit sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Eine Aufrechnung (Verrechnung) ist ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenansprüche des Kunden sind rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder vom Verwender (Anbieter) anerkannt oder unbestritten.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne schriftliche Zustimmung von uns nicht gestattet.

9. Gewährleistung und Mängelhaftung

9.1 Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns -bevorzugt per e-mail- auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, eigene Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.
Für Verbraucher (Konsumenten) gilt: Beanstandungen wegen offensichtlicher Mängel sollen innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung mitgeteilt werden. Geschieht dies nicht, so bleiben die Gewährleistungsrechte trotzdem unverändert bestehen.
Für Kaufleute gilt: Beanstandungen wegen offensichtlicher und erkennbarer Mängel, müssen unverzüglich mitgeteilt werden. Geschieht dies nicht, so sind Ansprüche aufgrund dieser Mängel gegen uns ausgeschlossen. Die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige ist ausreichend.
9.2 Mängelrügen, sonstige Beanstandungen und Anregungen sind zu richten an:
Nabenhauer Consulting GmbH, Weidenhofstrasse 22, CH-9323 Steinach
9.3 Aus Garantieversprechen von Herstellern können gegenüber uns keine selbständigen Verpflichtungen hergeleitet werden. Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Käufers bleiben davon unberührt.
9.4 Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Die Gewährleistung umfasst nicht die gewöhnliche Abnutzung des Artikels sowie Mängel, die nach Ablieferung, z.B. durch äußere Einflüsse, Einbau- oder Bedienungsfehler entstehen. Die Gewährleistungsfrist beträgt – soweit nicht für einzelne Produkte längere Gewährleistungsfristen mit dem Käufer vereinbart werden – zwei Jahre ab Übergabe der Ware bei Neuwaren und ein Jahr ab Übergabe der Ware bei gebrauchten Waren. Gegenüber Kaufleuten beträgt die Gewährleistungsfrist für gebrauchte und neue Waren ein Jahr ab Übergabe der Ware.
9.5 Ist die Ware mangelhaft, so kann der Verbraucher (Konsument) nach seiner Wahl Nacherfüllung in Form der Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache (Nacherfüllung) verlangen. Ist dies nicht möglich und scheitert die Nacherfüllung oder ist sie unzumutbar kann er vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Ist der Käufer ein Unternehmer, behalten wir uns vor, zunächst nach ihrer Wahl die Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu leisten. Im Falle des Scheiterns der Nachbesserung oder Ersatzlieferung bleiben die übrigen gesetzlichen Gewährleistungsrechte unberührt. Schadensersatz kann der Käufer nur verlangen, wenn wir den Mangel zu vertreten haben. Wir sind berechtigt, die Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese für sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist.
9.6. Für kostenlose E-Books, die zum download als persönliches Exemplar überlassen wurden haftet Nabenhauer Consulting nicht auf Gewährleistung nach Kaufrecht.

10. Haftung des Verwenders (Anbieters) für sonstige Pflichtverletzungen

10.1 Unsere Haftung wegen Pflichtverletzungen, die nicht in einem Mangel bestehen oder einen über den Mangel hinausgehenden Schaden verursacht haben, richtet sich, wenn im Folgenden nichts anderes bestimmt ist, nach den gesetzlichen Vorschriften.
10.2 Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Darüber hinaus haften wir auch bei einfacher Fahrlässigkeit: für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. In diesem Falle ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des nach Art der Ware vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Unsere Haftung gegenüber Schweizer Kunden, im Geltungsbereich des Art. 208 Abs. 3 OR, wird für alle Mangelfolgeschäden ausgeschlossen.
10.3 Ansprüche des Kunden aus von uns ausdrücklich übernommenen Garantien und anderen gesetzlich Verpflichtungen bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

11. Datenschutz

11.1 Allgemein
Ihre Kundendaten werden ausschließlich für die Abwicklung des Vertrages erfragt, gespeichert und verwendet.
Der Verwender (Anbieter) kann Bonitätsprüfungen durchführen. Zum Zweck der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses erheben wir oder verwenden wir Wahrscheinlichkeitswerte, in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen, wenn Bonitätsprüfungen durchgeführt werden.
11.2 Weitergabe von Kundendaten
Um bei Kaufverträgen Ihre Bestellung abwickeln und ausliefern zu können, geben wir Ihre Daten nur an den jeweils mit der Auslieferung beauftragten Lieferdienst weiter. Diese Unternehmen dürfen Ihre Daten nur zur Auftragsabwicklung und nicht zu weiteren Zwecken nutzen.
Die Namens- und Anschriftendaten werden bei Veranstaltungsverträgen über die Teilnehmerliste den anderen Veranstaltungsteilnehmern zugänglich gemacht und an das mit dem Postversand beauftragte Unternehmen übermittelt. Bei Marketing-Service-Verträgen werden die vom Kunden überlassenen Daten und Informationen nur zur Erfüllung des Vertragszweckes verwendet.
11.3 Stelle der Datenerhebung
Die verantwortliche Stelle für die Datenerhebung ist:
Nabenhauer Consulting GmbH, Weidenhofstrasse 22, CH-9323 Steinach
11.4 Zusätzliche Serviceleistungen
Für zusätzliche Serviceleistungen (Kundenkonto, Newsletter) benötigt der Verwender (Anbieter) aufgrund der Gesetze die Zustimmung des Kunden. Diese Zustimmung kann jederzeit formlos, am besten per E-Mail oder schriftlich, widerrufen werden.
Auf Wunsch speichert der Verwender (Anbieter) Namen und Anschrift in einer Kundendatenbank. Nach erfolgter Anmeldung bei diesem Service erhält der Kunde schnellstmöglich eine Kundennummer und ein Passwort per E-Mail. Mit diesen Daten kann eine Anmeldung beim nächsten Besuch des Kontos erfolgen. Nach erfolgreicher Anmeldung sind Name und Anschrift im Bestellformular bereits ausgefüllt und müssen nicht neu eingegeben werden.
Bei Bestellung des Newsletters, wird der Kunde per E-Mail über Neuigkeiten und Angebote informiert. Die Abbestellung erfolgt ganz einfach über eine Option direkt im Newsletter.
11.5 Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung
Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und ggf. Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an uns per E-Mail, Post oder Fax.
11.6 Für Dienstleistungsverträge gilt:
Die Vertragsparteien verpflichten sich, die im Rahmen des Vertragsgegenstandes gewonnenen Erkenntnisse – insbesondere technische oder wirtschaftliche Daten sowie sonstige Kenntnisse – geheimzuhalten und sie ausschließlich für die Zwecke des Gegenstands des Vertrages zu verwenden. Dies gilt nicht für Informationen, die öffentlich zugänglich sind oder ohne unberechtigtes Zutun oder Unterlassen der Vertragsparteien öffentlich zugänglich werden oder aufgrund richterlicher Anordnung oder eines Gesetzes zugänglich gemacht werden müssen.

12. Schutzrechte

Der Verwender (Anbieter) ist Inhaber aller Rechte an den Inhalten der Webseite und der Datenbank sowie Inhaber der Nutzungsrechte. Alle Daten, Informationen, Texte, Programme und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Firmenzeichen und geschäftliche Kennzeichen unterliegen dem Markenrecht.

13. Gerichtsstand

13.1 Mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie öffentlich-rechtlichen Sondervermögen, wird als Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen der Gerichtstand CH-9000 St. Gallen vereinbart. Der Verwender (Anbieter) ist berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.
13.2 Hat der Verbraucher (Konsument) keinen Wohnsitz innerhalb der Schweiz oder der Europäischen Union, oder verlegt er ihn nach Vertragsschluss nach außerhalb so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand.

14. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Es gilt schweizerisches materielles Recht (ohne internationales Privatrecht). UN-Kaufrecht und das Übereinkommen betreffend das auf internationale Kaufverträge über bewegliche körperliche Sachen anzuwendende Recht vom 15. Juni 1955 sind ausgeschlossen.